Camping Werkstatt Systemregal

Die Boxen laufen in speziellen Rahmen mit stabiler Seitenführung.

Durch die Verwendung von Winkelprofilen anstatt Vierkantprofilen wird ein Verkannten der Boxen beim herausziehen und einschieben verhindert.

Die Boxen werden beim Systemregal ganz bequem wie auf Schienen hineingeschoben, und nicht gehoben.

Hier sehen wir auch schon die ersten Vorteile.

Schwere Boxen lassen sich durch das Schieben viel leichter bewegen.

Wenn man etwas aus einer Box herausholen möchte, kann die Box ca. 30-40% herausgezogen

und stehengelassen werden. Vor Fahrtantritt sollte die Box aber wieder ganz eingeschoben werden.

Man kann solch eine Box auch noch weiter herausziehen und festhalten, während man mit der

anderen Hand die Utensilien entnimmt. Die Box muss also nicht immer ganz herausgenommen werden.

Damit das alles aber funktioniert, benötigt man aufeinanderstapelbare Boxen.

Es dürfen keine konische Boxen sein, die man ineinander stapeln kann.

Diese aufeinanderstapelbaren Boxen, besitzen an der Unterseite eine zurückgesetzte

Umlaufkante, so dass diese Boxen einrasten wenn man sie aufeinander stellt.

Und dieses Prinzip des stapelns, wird auch beim Systemregal angewendet.

Trotzdem haben wir erst etwas herumexperimentiert bis wir die wirklich perfekte Lösung

gefunden hatte. Durch die Verwendung von Winkelprofilen anstatt Vierkantprofilen wird

ein Verkannten der Boxen beim herausziehen und einschieben verhindert.

Als Laufschiene werden Aluminiumwinkel verwendet, die den Boxen doppelten Seitenhalt geben.

Selbst wenn man die Box leicht verkantet, kann sie nicht nach links oder rechts wegrutschen.

Die Boxen müssen normalerweise nicht zusätzlich gesichert werden.

Selbst wenn man mal über eine Bodenwelle fährt bleiben die Boxen in der vorgesehenen Position.

Durch die Verwendung von Winkelnschienen anstatt Rechteckrohren als Führungsschienen, wird verhindert dass die Boxen nach links oder rechts wegrutschen können.

prev next